Unsere SoLaWi

– so fing es an

2015_07 Kürbis und SalaaaatUnsere SoLaWi hat sich 2015 gegründet. In diesem Jahr entstand die Idee, zusammen mit dem demeter-Gärtnerhof „Himmel und Erde“ in Kahlenberg bei Zurow eine Wirtschaftsgemeinschaft nach dem Prinzip einer Solidarischen Landwirtschaft (kurz: SoLaWi) zu gründen.

Ziel dieses Zusammenschlusses war es, frische, regionale Produkte zu erhalten und gleichzeitig den produzierenden Bio-Bauern ein sicheres, stabiles und faires Einkommen unabhängig von Märkten und den Unwägbarkeiten in der Landwirtschaft zu ermöglichen – denn nicht das einzelne Lebensmittel, sondern die dahinter stehende Landwirtschaft wird durch uns finanziert.

Aus den anfänglich rund 40 Mitgliedern der Gemüsegruppe sind im nunmehr zweiten Wirtschaftsjahr 2016 über 140 Personen geworden, die vom demeter-Gärtnerhof „Himmel und Erde“ versorgt werden.

Erfahrungsberichte der Mitglieder

Ich bin der Gemüsegruppe beigetreten, da sie meinen Wunsch mich mehr regional und saisonal zu ernähren sehr entspricht. Überzeugend war und sind die Wertfreiheit und Offenheit der Bauern, das Arbeiten nach Demeterstandarts sowie das sich überall beteiligen können, aber nicht müssen. Ich möchte gern mehr über Gärtner und ökologische Landwirtschaft lernen und kann dies ganz sanft in den mir möglichen Beteiligen tun. So ist jeder Hofbesuch eine Freude, die Gesellschaft der Mitglieder sehr angenehm und die Beteiligung an Projekten und in den Gruppen scheint mir sehr verantwortungsvoll und motiviert zu sein. Sehr berührt mich die Wertschätzung, die immer mal wieder aus verschiedensten Richtungen (Bauern und Mitgliedern untereinander) kommt. Und das, wie ich finde, zu Recht. So lecker und frisch habe ich ewig nicht mehr gegessen und wer alles mit anpackt ist auch schön zu bemerken. Damit wird scheinbar Vieles möglich, wie Brot, Käse, gemeinsame Fest und Projekte und das der Hof „runder“ läuft. Ich fühle mich gut versorgt und sehe mich als Teil einer gemeinsam gewollten Sache. Das ist so wertvoll für mich.
-Katarina

Unsere SoLaWi – so arbeiten und leben wir

Unsere SoLaWi lebt das Prinzip der Solidarität auf zweierlei Wegen – auf der einen Seite zwischen der Gemüsegruppe Kahlenberg und den Bio-Bauern des Gärtnerhofes „Himmel und Erde“.

Zusammen bilden wir eine Wirtschaftsgemeinschaft, die sich auf gegenseitigem Vertrauen begründet. Gemeinsam tragen wir Risiko und Verantwortung der Landwirtschaft. Die Gemeinschaft ermöglicht sowohl den kostendeckenden Betrieb des Gärtnerhofes „Himmel und Erde“ frei vom ökonomischen Zwang zur Gewinnmaximierung als auch eine angemessene Entlohnung der Bio-Bauern.

Wir Mitglieder erleben im Gegenzug, wie unsere Ernährungsentscheidung durch soziales Miteinander und Naturschutz die Artenvielfalt erhält, die Kulturlandschaft gestaltet und eine zukunftsfähige Landwirtschaft entstehen lässt, von der auch nächste Generationen profitieren können.

Auf der anderen Seite leben wir den Solidaritätsgedanken auch innerhalb der Gemüsegruppe, zwischen den einzelnen Mitgliedern untereinander: in unserer SoLaWi legen wir viel Wert auf Gemeinschaft und das Miteinander. Im Gegensatz zu anderen SoLaWis organisieren wir unsere Gemüsegruppe selbst, indem wir die einzelnen Aufgaben untereinander verteilen. Regelmäßige Treffen und Erfahrungsaustausch untereinander sind hierbei genauso wichtig wie unsere vielen gemeinsamen Aktionen, (Mitmachtage auf dem Feld oder Gemeinschaftsveranstaltungen wie z.B. Hoffeste, gemeinsame Einkoch- und Erntetage usw.). Bei unseren Mitmachtagen erhalten alle Mitglieder sowie Interessierte die Möglichkeit, die Arbeitsweise in der Landwirtschaft mitzuerleben. Im direkten Kontakt zu unseren Bio-Bauern können bei der Feldarbeit (z.B. beim Jäten, Mulchen, Hacken oder Pflanzen) Erfahrungen im Umgang mit den Pflanzen gesammelt werden. Das entlastet nicht nur unsere fleißigen Bio-Bauern, sondern knüpft auch neue Kontakte zu anderen Mitgliedern und verschafft einen Eindruck, wo unsere Lebensmittel eigentlich herkommen und wie viel Arbeit es macht, diese anzubauen.

Schauen Sie sich doch einfach einmal in unserem Terminkalender und den Mitmachaktionen um.

Aufbau und Organisation unsere SoLaWi – Grundpfeiler „Gruppenarbeit“

IMG_0517Wir denken: Eine SoLaWi lebt vom Engagement vieler! Nur so kann eine SoLaWi intensiv gestaltet und mit Leben gefüllt werden. Unsere Gemüsegruppe Kahlenberg hat daher keine streng hierarchische Organisationsstruktur. Jedes Mitglied steht bei uns gleichberechtigt neben dem anderen und auch gegenüber unseren Bio-Bauern Clivia und Henry.

Die Organisation und Verwaltung unserer SoLaWi wird von uns Mitgliedern in verschiedenen Gruppen realisiert.

Gemüsekeller – unser Lagerraum in Wismar

2015_07 Für jeden ist etwas dabeiBei der Gründung unserer SoLaWi stand auch die Frage im Raum, wie die Wismarer Mitglieder kostengünstig, umweltschonend und ohne viel Aufwand an die geernteten Lebensmittel gelangen.

Nach intensiver Suche haben wir schließlich im Herzen von Wismar einen Keller angemietet, der zur Lagerung und Abholung all der Kahlenberger Leckereien genutzt wird.

Zweimal wöchentlich, im Winter auch nur einmal in der Woche, werden die Feldfrüchte von einzelnen Mitgliedern anhand eines Fahrdienstplanes von Kahlenberg nach Wismar in unseren Gemüsekeller transportiert. Dort hält sich das Obst und Gemüse lange frisch.